Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kontakt

Career Service
UniService Transfer

Campus Grifflenberg
Gaußstr. 20
42119 Wuppertal

Gebäude: B.07.11
Tel.: 0202 / 439 - 30 44
Fax: 0202 / 439 - 32 05
karriere{at}uni-wuppertal.de

Leitung:
Marius Borkenhagen

Gebäude: B.07.13
Tel.: 0202 / 439 - 30 76
Fax: 0202 / 439 - 32 05
borkenhagen{at}uni-wuppertal.de

Kompetenzspezifische Workshops

Durch die steigenden Anforderungen im Arbeitsmarkt und das Aufkommen von Themenfeldern wie Nachhaltigkeit und E-Mobility werden immer stärker praktische Kompetenzen verlangt, die im Studium nicht oder nicht ausreichend erworben und vertieft werden können.

Aus diesem Grund bietet die Bergische Universität Wuppertal in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen karrierespezifische Workshops an, um Studierende bei der praktischen Implikation von Fähigkeiten zu unterstützen und Wissen interdisziplinär zu verteilen.

Kompetenzspezifische Workshops

Workshop Anmeldung

Pitch 1x1 - Präsentationstechniken für jede Lebenslage

Eine Präsentation halten kann jeder, aber wie begeistert man andere dabei so richtig? Wie kannst du deinen Pitch auf das nächste Level bringen und deine Ideen in eine spannende Story verwandeln? 
In diesem Online-Workshop lernst du das 1 x 1 für einen Pitch kennen und worauf es ankommt, um das Publikum, seien es Prüfer*innen, Investor*innen oder potentielle Arbeitgeber*innen, zu begeistern. Dafür zeigen dir die Mitarbeitenden des Start-up Centers Tipps und Tricks für eine gelungene Präsentation. In Kleingruppen wird jede*r die Möglichkeit haben, die ein oder andere Technik auszuprobieren.
Mitmachen kann jede*r, egal, ob es darum geht, eine Idee zu verkaufen, einen Vortrag zu halten oder einfach deine Präsentationsskills zu erweitern.


Your Purpose - Workshop zur Karriereorientierung

Entscheidungen treffen ist gar nicht so einfach, vor allem, wenn sie einen großen Einfluss auf das eigene Leben haben. Gerade nach dem Studium bieten sich einem oft unzählige Möglichkeiten, bei denen man nicht unbedingt einschätzen kann, ob das auch wirklich der richtige Weg für sich selbst ist. Die eigenen Werte, Visionen und Lebensziele zu kennen, kann dabei sehr hilfreich sein. Im Workshop "Your Purpose" werden euch daher Methoden beigebracht, die euch bei der Suche nach euren Werten und Motiven unterstützen. Mit dabei ist ein*e Gründer*in, von der*dem ihr einen direkten Einblick in eine persönliche Geschichte über Werte, Visionen und Entscheidungen bekommt. Lernt euch besser kennen und tauscht euch mit anderen aus, die vor der gleichen Herausforderung stehe: Was ist eigentlich mein Why?


CLOSING THE LOOP - IDEEN-WORKSHOP ZUR KREISLAUFWIRTSCHAFT

Nachhaltige Kreislaufwirtschaft beginnt mit einer Idee… Ob als Teil eines Gründerteams oder eines Unternehmens, die Generierung von Ideen lässt sich systematisieren und zielgerichtet anwenden, um Lösungen für nachhaltige und zukunftsorientierte Prozesse zu finden.
In diesem Workshop wurden am 3. Februar 2021 unter der Anleitung von Franz Wieck vom Lehrstuhl für Produktsicherheit und Qualität Ideen entwickelt. Dabei wurden verschiedene Methoden vorgestellt und in Kleingruppen mit praxisorientierten Problemstellungen praktisch angewandt. Zusammen wurde ein Blick auf die Kreislaufwirtschaft geworfen und gemeinsam Ideen generiert, um Lösungen für reale Herausforderungen zu finden.


Fit for Future – Geschäftsmodell-entwicklung im E-Mobility-Sektor

Die Verkehrswende gilt als eine der größten Herausforderungen auf dem Weg zur Klimaneutralität. Die E-Mobilität nimmt hierbei eine zentrale Rolle ein, um Verkehrssysteme nachhaltig und klimaschonend zu gestalten, wobei sich die Gestaltung ertragreicher Geschäftsmodelle in diesem sich wandelnden Markt als zunehmend unübersichtlich erweist. Im Rahmen eines Online-Workshops am 24. November 2020 wurden gemeinsam ertragreiche Geschäftsmodelle entwickelt und der E-Mobilitäts-Markt näher betrachtet. Schaugar Azad, Evgeny Schnittmann (Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik), Joan Hendrick Rüschkamp (enomo) und das Start-Up Center gaben hierbei einen interessanten Einblick in den E-Mobility-Sektor und das Thema Geschäftsmodelle.


Agiles Projektmanagement – Komplexe Projekte iterativ meistern!

Agilität ist eines der Buzzwords der letzten Jahre. Stellenbeschreibungen für Projektmanager scheinen zunehmend auf Kandidaten mit Kenntnissen aus dem agilen Projektmanagement wie Scrum oder Kanban zugeschnitten zu sein.
Aber was bedeutet agiles Projektmanagement überhaupt? Für wen ist es geeignet und wie unterscheidet es sich zur klassischen Form des Projektmanagements?
Lukas Atzert und Michael Voss von BUCS IT zeigten am 16. Januar 2020, wie agiles Projektmanagement bei BUCS IT genutzt wird, um komplexe Projekte iterativ zu meistern. Es wurden die Grundlagen für agiles Projektmanagement kennengelernt und erste Übungen zu Scrum und Kanban ausprobiert.