Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kontakt

Career Service
UniService Transfer
Campus Grifflenberg
Gaußstr. 20
42119 Wuppertal

Ansprechpartner: 
Daniel Vázquez Capilla
Gebäude: B.07.13
Tel.: 0202 / 439 - 30 44
Fax: 0202 / 439 - 32 05
vazquez{at}uni-wuppertal.de

In Touch Career

In Touch Career ist ein Projekt, das sich an internationale und geflüchtete Studierende richtet, die ein Studium an einer deutschen Universität anstreben oder bereits ein Studium an der Bergischen Universität Wuppertal aufgenommen haben.

Gemeinsam mit dem International Center, dem Sprachlehrinstitut und dem Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung bietet der Career Service eine Vielzahl an neuen integrativen Formaten an, die sich an den Bedürfnissen internationaler und geflüchteter Studierenden orientieren.

Die internationalen und geflüchteten Studierenden werden im Rahmen des Projekts vom ersten Kontakt mit der Universität bis hin zum erfolgreichen Studienabschluss und dem Übergang in den Beruf begleitet.

Ziele des Projekts

  • Gesellschaftliche Integration von geflüchteten und internationalen Studierenden
  • Fachliche, persönliche und studienbezogene Qualifizierung für einen zeitnahen Studienabschluss
  • Befähigung zur Positionierung auf dem regionalen, nationalen und globalen Arbeitsmarkt 
  • Nachhaltiger Aufbau eines Netzwerks

In Touch Career bietet die Möglichkeit zur Teilnahme an Deutschkursen, propädeutischen Angeboten, interkulturellen und außerfachlich qualifizierenden Kursen sowie eine Vielzahl an universitären und außeruniversitären Gemeinschaftsaktivitäten. Die international und geflüchteteten Studierenden werden dabei individuell von ehrenamtlich engagierten Wuppertaler Studierenden begleitet. Die In Touch-Buddies sollen die Integration im Studium über alle Phasen hinweg zusätzlich erleichtern und die Studierenden untereinander vernetzen. 

Das Projekt gliedert sich in vier Phasen: 

1. Phase

Zu Beginn des Programms ermöglicht die Universität den internationalen und geflüchteten Studierenden die Teilnahme an speziell zugeschnittenen Deutschkursen und propädeutischen Angeboten. Im Rahmen von Seminaren und Workshops werden zudem interkulturelle Kompetenzen, sowie studien- und berufsrelevantes Wissen vermittelt. 

2. Phase

Im Rahmen von intensiven Deutschkursen verbessern Geflüchtete Studierende gemeinsam mit anderen internationalen Studierenden gezielt ihre Deutschkenntnisse bis hin zum Erwerb der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH). Darüber hinaus haben geflüchtete Studierende die Möglichkeit an etablierten Programmen zur weiteren fachlichen Vorbereitung teilzunehmen.

3. Phase

In der dritten Phase des Projekts studieren die In Touch-Teilnehmer*innen bereits zusammen mit ihren deutschen Kommilitonen*innen. Dabei werden sie weiterhin durch außerfachliche Informations-, Beratungs- und Qualifizierungsangebote begleitet und dadurch zu einem erfolgreichen Studienabschluss geführt. 

4. Phase

In der letzten Phase des Projekts werden internationale und geflüchtete Studierende mit Hilfe von speziell zugeschnittenen Maßnahmen und Beratungsangeboten auf den Übergang vom Studium in den Beruf vorbereitet. Karrierespezifische Beratungsgespräche und praxisorientiertes Bewerbungstraining rundet das Projekt ab und bereitet die Studierenden optimal auf den deutschen Arbeitsmarkt vor.

In Touch

Während des gesamten Studiums stehen den internationalen und geflüchteten Studierenden das In Touch-Team als ständige Ansprechspartner*innen zur Verfügung. Mehr Informationen